Ciprofloxacin und Gelenkschmerzen

Ciprofloxacin kann heftige Sehnen- und Gelenkschmerzen verursachen

Eine der häufigsten und am besten erforschtesten Nebenwirkungen von Ciprofloxacin sind Sehnen- und Gelenkschmerzen. Dabei löst das Ciprofloxacin (wie alle anderen Fluorchinolone auch!) eine Stoffwechselstörung aus, daraus entsteht eine Entzündung. Der Verlauf dieser durch Ciprofloxacin ausgelösten Gelenkschmerzen und Sehnenentzündungen gleicht einer Autoimmunreaktion – daher wird auch oft fälschlicherweise Rheuma diagnostiziert.

Der Berliner Forscher Prof. Stahlmann hat dazu umfangreiches Material zu seinen Forschungen veröffentlicht:

http://kliphatox.charite.de/forschung/ag_stahlmann/chinolon_induzierte_schaeden_von_bindegewebsstrukturen_arthropathien_tendopathien/

Die Schmerzen vor allem in der rechten Achillessehne waren für mich immer ein eindeutiger Indikator dafür, dass ich wieder einen durch Ciprofloxacin Nebenwirkungen hervor gerufenen Schub hatte (wer sich jetzt fragt, warum ich von Schüben spreche, der sollte diese Seite lesen: Rückfälle und Heilung)

Ich habe recht lange gebraucht, um heraus zu finden, was gegen die Gelenk- und Sehnenschmerzen wirklich hilft. Nachdem ich in den ersten Monaten vor allem von meinem (neuen) Hausarzt mit Infusionen behandelt worden war, gingen die für mich am schlimmsten empfundenen Nebenwirkungen langsam vorbei. Dazu zählten vor allem ein starkes Zittern in den Händen (Tremor), Angstzustände und Unruhe, Herzrasen und Panikattacken – allesamt von Ciprofloxacin ausgelöst.

Die Gelenk- und Sehnenschmerzen waren bei mir weniger stark ausgeprägt. Daher war der Leidensdruck bei mir im Vergleich zu den Angstzuständen etc. einfach geringer. Im fünften Monat der Ciprofloxacin Nebenwirkungen wurde ich erstmals auf die Wirkung von Magnesium aufmerksam. Ich fand u.a. den oben stehenden Link sowie einige weitere US-Seiten, die die beinnahe wundersame Wirkung von Magnesium beschrieben.

Wenn man ein unlösbares Problem und nichts zu verlieren hat, beginnt man, experimentierfreudig zu werden. Unter anderem versuchte ich – auch auf Grund der Tatsache, dass zu viel Magnesium Durchfall auslöst – eine Therapie mit transdermalem Magnesium. Dies soll bereits bei einigen Opfern von Ciprofloxacin Nebenwirkungen gut geholfen haben.

Die Einstiegshürde war nur relativ hoch, da man zunächst Magnesium-Hexachlorid als Pulver kaufen und dann mit Wasser anmischen muss. Mehr Details dazu habe ich auf der Seite „Magnesium“ veröffentlicht.

Kurz gesagt: Das transdermale Magnesium hat mir bei Sehnen- und Gelenkschmerzen am besten geholfen. Jeder, der stärker als ich darunter leidet, sollte auf jeden Fall diese Therapie versuchen. Meisten trat die Wirkung nach zwei bis drei Tagen ein. Die Sehnenschmerzen traten bei mir allerdings auch schubweise auf, d.h. während starker Schübe hatte ich für 1-2 Wochen stärkere Schmerzen – danach auch für wenige Tage keine Schmerzen.

Zusätzlich begann ebenfalls mehrere Monate nach Ende der Ciprofloxacin-Einnahme ein knirschendes Geräusch in meinen Knien. Im Internet fand ich schnell heraus, dass solche Geräusche ein typisches Anzeichen von Gelenkverschleiß und Arthrose sind. Auch hier fanden sich im Internet schnell Hinweise auf die Zusammenhänge zwischen Ciprofloxacin Nebenwirkungen, Sehnenschmerzen und artbritischen Gelenkbeschwerden.

Da ich diese Beschwerden nicht so extrem hatte, wie andere Ciprofloxacin-Geschädigte, kann ich leider nicht mehr als die Anwendung von transdermalem Magnesium empfehlen.

3 Gedanken zu „Ciprofloxacin und Gelenkschmerzen

  1. Eine Frage: wär magnesiumöl (31%) genauso effektiv wie das selbstgemachte?

    Ich habe seit einigen Tagen stärkere Sehnen und Gelenkschmerzen. Kann kaum Treppen steigen, in die Knie gehen oder die Beine Streckeny obwohl ich seit dem ich klein war Ballettgetanzt habe.

    Ich bin 25. Die cipro Einnahme ist 3 Monate her.
    Trotz Magnesium vibrieren ständig Stellen an meinem Bein. Was mache ich falsch?

    Heute wird blut abgenommen. Es würde mich ja nicht wundern, wenn Rheuma diagnostiziert wird >:/

  2. Hallo, ich bin neu hier. Nur 5 Tabletten Cipro 250 vor 3 Wochen und massive Symptome an beiden Achillessehnen / Waden / Handgelenken / Unterarmen. Werde mit Euren Magnesium-Empfehlungen beginnen. Was mich aber wahnsinnig macht, sind zusätzliche Augenprobleme / Sehstörungen. Kann kaum fokussieren, sehe verschwommen und die Augen tun ständig weh von der Anstrengung. Hat da jemand einen Tipp für mich? Welchen Arzt sollte man konsultieren?

  3. Habe Cipro, ( ich glaube es waren 5 Tabl.) bekommen. Nach der Einnahme bekam ich überall an den Gelenkaussenseiten rote Flecken und hatte heftige Schmerzen an Beinen. Die Schmerzen waren so schlimm, dass sie sich auf den ganzen Körper übertrugen, konnte ein paar Tage nicht richtig laufen. Die Einnahme der Tabl. ist ca. vor einem Jahr gewesen, aber immer wieder bekomme ich die roten Flecken und Schmerzen an den Gelenken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s