Erste Hilfe

Wenn Sie während der Einnahe von Ciprofloxacin oder einem anderen Gyrasehemmer aus der Gruppe der Flourchinolone merkwürdige Nebenwirkungen verspüren, die auch im Beipackzettel erwähnt werden, folgen Sie den jeweiligen Anweisungen dort:

Stoppen Sie sofort die Einnahme und setzen Sie sich mit einem Arzt in Verbindung.

Jede weitere Einnahme kann die Symptome verschlimmern und den Heilungsprozess drastisch verlängern. Je schneller Sie handeln, desto besser.

Nehmen Sie Magnesium ein. Magnesium hat zwar als Nebenwirkung Durchfall, es scheint jedoch ebenfalls dazu in der Lage zu sein, einige Nebenwirkungen zu lindern (http://kliphatox.charite.de/forschung/ag_stahlmann/chinolon_induzierte_schaeden_von_bindegewebsstrukturen_arthropathien_tendopathien/)

Darüber hinaus empfehle ich die Einnahme von Q10 – es kann die Zellen (Mitochondrien) vor oxidativem Stress schützen. Tropfen haben bei mir am besten geholfen.

Holen Sie sich mehrere, unabhängige Meinungen von Ärzten ein. Ich habe gelernt, dass es ein sehr breites Spektrum von Verleugnung dieser Nebenwirkungen bis zum ernst gemeinten Therapieansatz gibt.

Geben Sie nicht auf, lassen Sie sich nicht von Horror-Berichten entmutigen. Es wird besser – auch wenn es teilweise sehr lange dauern kann. Angstzustände können eine Begleiterscheinung sein, die das Gefühl der Hoffnungslosigkeit noch verstärken. Autogenes Training und positive Gedanken sowie Spaziergänge / Bewegung helfen, diese Zustände zu überwinden.

Nicht zu viel im Internet recherchieren – dort findet man nur die Horror-Geschichten! Die Menschen, denen es besser geht, schreiben nichts mehr – daher findet man wenig positives. Das heißt aber nicht, dass es keine positiven Geschichten gibt. Ich empfehle dringend: Keine Symptome googlen, keine Horrorgeschichten lesen. Alles wird gut!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen. Es gibt viel zu wenig Informationen über erfolgreiche Therapien. Nutzen Sie die Kommentarfunktion hier in diesem Blog oder eines der Foren, die ich unter „Links“ gesammelt habe um ihr Wissen weiter zu geben.

Melden Sie die Nebenwirkungen. Sowohl im Internet (z.B. sanego.de) als auch über die gesetzlichen Behörden um in Zukunft die leichtfertige Gabe dieser Medikamente zu verhindern. Dies können Sie u.a. auch online tun:

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte / Paul Ehrilich Institut:
https://humanweb.pei.de/index_form.php

Advertisements

17 Gedanken zu „Erste Hilfe

  1. lieber alexander, ich habe meine nebenwirkungen bei sanego.de gemeldet. Leider haben sie von sich aus, geschrieben, das die nebenwirkungen behoben sind, laut patient. Dabei bin ich mitten drinnen in den nebenwirlungen. lg tami

  2. Es kann sein, dass man plötzlich verschiedene Lebensmittel nicht mehr vertragen kann. Eine Ursachen kann sein, dass durch das Medikament Histamin freigesetzt wird, unabhängig, ob es sich dabei um eine Allergie handelt oder nicht!

    Mori K1, Maru C, Takasuna K, Furuhama K.
    Mechanism of histamine release induced by levofloxacin, a fluoroquinolone antibacterial agent.
    Eur J Pharmacol. 2000 Apr 7;394(1):51-5.
    http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10771034
    „…These results demonstrate that the mechanism by which levofloxacin exerts histamine release may be closely linked to activation of pertussis toxin-sensitive G proteins…“

    Informationen könnt Ihr unter http://www.symptome.ch/wiki/Histamin-Intoleranz
    finden. Wenn die Reaktionen auf das Medikament abklingen, dann kann auch die Histaminintoleranz zurückgehen.
    Hört auf Euren Körper und achtet darauf, was Ihr nicht vertragen könnt und meidet es! Die möglichen Symptome sind nicht auf den Magen-Darm-Trakt beschränkt!

  3. Panik! Nun habe ich gerade die dritte Tablette Ciprofloxacin 500 eingenommen und gleich darauf die Berichte im Internet gefunden. Ich bin total panisch! Bisher merke ich keinerlei Nebenwirkungen – werde das Medikament aber auf keinen Fall länger einnehmen. Kann eine Vergiftung bereits nach nur 3 Tabletten auftreten? Haben Sie da Erfahrungswerte? Ich habe das Medikament gegen eine Harnwegsinfektion verschrieben bekommen, da die erste Gabe von Monuril nicht die gewünschte Wirkung gezeigt hat. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass nicht einmal Keime oder Pilze im Urin gefunden wurden. Woher der dauernde Harndrang und das Brennen kommen weiß aber niemand bisher. Fakt ist: Cipro kommt für mich nicht mehr in Frage. Was außer viel trinken und Magnesium kann ich tun, um das Gift so schnell wie möglich loszuwerden?

  4. Hallo, ich bin total verzweifelt , weil meine Tochter unter vielen der aufgeführten Nebenwirkungen leidet. Meine Tochter wird seit vielen Jahren regelmäßig mit der doppelten empfohlenen Dosis intravenös und oral mit ciprofloxazin aufgrund ihrer Grunderkrankung Mukoviszidose behandelt. Nie wäre ich auf die Idee gekommen das es mit dem Antibiotika zu tun hat, denn wir haben jahrelang bei den Ärzten über heftige Knieschmerzen geklagt, über ihre ständige Vergesslichkeit, über ihre Achillessehnenschmerzen und Muskelschmerzen, sie hat immer Bauchschmerzen, Verdauungsprobleme und und und.Jetzt nachdem ich soviel über die Nebenwirkungen zufällig gelesen habe , habe ich mich geweigert , nachdem sie gerade vor 6 Wochen eine erneute Antibiose mit ceftazidim über 2 Wochen hatte, ihr dieses Antibiotikum erneut zu verschreiben. Sie ist kaum noch in der Lage Treppen , geschweige denn Sport, was für ihre Lunge Lebenswichtig ist, auszuüben. Trotzdem weigern die Ärzte sich, daran zu glauben, das es am Antibiotika läge. Wir als Eltern sind total verzweifelt und wissen nicht was wir tun können und an wen wir uns wenden können. Ihr Gesundheitszustand hat sich sehr verschlechtert und ihre Lunge macht viel mehrProbleme , da Sie sich kaum noch bewegen kann. Natürlich ist unser kind,( bei Lehrern, Krankenschwestern und Ärzten wegen ihrer immer gut gelaunten , tapferen und fröhlichen Art sehr beliebt) mittlerweile verzweifelt und oft deprimiert. Nun versuchen ihre Ärzte uns auch noch einzureden , dass ihre Schmerzen , psychisch wären, da das Antibiotika Ceftazidim sehr gut verträglich wäre und solche Nebenwirkungen nicht machen könnte. Zur Zeit macht sie gerade wieder wegen einer erneuten Pseudomonasbesiedlung der Lunge eine 2 -wöchige intravenöse Antibiose mit Meropenem. Für einen Tipp oder Hilfe wie wir unserer Tochter 13j. Helfen können , wären wir als Eltern sehr dankbar.

    • Hallo Tanja,

      http://www.cbgnetwork.org/4888.html

      http://www.aerzteblatt.de/archiv/24972/Unerwuenschte-Wirkungen-und-Risiken-von-Fluorchinolonen

      Tierexperimentell konnte gezeigt werden, dass auch die durch Chinolone induzierten Veränderungen in der Achillessehne bei einem gleichzeitig bestehenden Magnesiummangel stärker ausgeprägt waren (23).
      Die Wirkungen der Chinolone auf Bindegewebsstrukturen werden also offenbar durch ihre Chelatkomplex-bildende Eigenschaft mit Magnesium und/oder anderen mehrwertigen Kationen hervorgerufen. Es ist durchaus denkbar, dass auch andere unerwünschte Wirkungen (Kardiotoxizität, Neurotoxizität) zumindest teilweise durch einen Magnesium-antagonistischen Effekt der Chinolone hervorgerufen werden. Entsprechende klinische Untersuchungen sollten initiiert werden. Dabei könnte in folgender Weise vorgegangen werden: Zunächst sollte eine sorgfältige Untersuchung und gezielte Anamnese der Patienten stattfinden, die mit ausgeprägten unerwünschten Wirkungen auf Chinolone reagiert haben (dabei sollte zum Beispiel gezielt danach gefahndet werden, ob Störungen im Elektrolytstoffwechsel vorliegen). Falls es möglich ist, durch diesen Ansatz klare „Risikofaktoren“ zu definieren, könnten sich Studien unter Berücksichtigung der Zusammenhänge anschließen. Vor einer unkritischen und nicht überwachten „prophylaktischen“ Gabe von Magnesium oder anderen Präparaten, die di- oder trivalente Kationen enthalten, muss gewarnt werden, denn die Resorption aller Chinolone kann durch die gleichzeitige Gabe solcher Medikamente drastisch reduziert werden (bis zu > 90 Prozent), wie zahlreiche Interaktionsstudien mit Antazida gezeigt haben (11, 28).

      Es gibt mMn einen deutlichen Zusammenhang mit Mg-Mangel. Da ich bereits vor der Einnahme einen Mg-Mangel hatte, half mir der Hinweis sehr, die Nebenwirkungen mit Mg-Zufuhr (transdermal) zu bekämpfen.

  5. Zum Thema DURCHFALL bei Mg-Zufuhr ORAL:
    Der Körper kann nur ca. 100 mg / h aufnehmen, der Rest bindet dann Wasser (der vermeintliche Durchfall). Das Problem behebt man, in dem man pro Stunde diese Grenze nicht überschreitet – also Schluckweise rein mit dem Zeug.

    Viel effektiver und günstiger ist die transdermale Aufnahme von Magnesium.
    Wie das geht, steht HIER:

    http://www.j-lorber.de/gesund/magnesium/magnesiumchlorid.htm

    Bitte passe Deine Erste-Hilfe-Tipp daher an. Danke 😉

  6. Hi,

    Ich bin Sportler, hatte eine Mittelohrentzündung und habe für 10 Tage täglich 2x500mg Ciprofloxacin verschrieben bekommen.

    Jetzt habe ich ein Schwächegefühl in den Muskeln und Schmerzen in den Sehnen, Rücken, Gelenken, etc…
    Ich hasse meine Ärztin dafür, dass sie gerade bei einem Sportler so ein Horror-Antibiotikum als erstes Mittel der Wahl verwendet hat.
    Am liebsten würde ich sie per Gerichtsbeschluss zwingen es selber nehmen zu müssen.

    Ich habe viele Horrorstories von gerissenen Sehnen und Muskeln bei Sportlern gehört.
    Gibt es diesbezüglich Erfahrungsberichte hier?
    Ist sonst noch jemand Sportler und hatte die selben Probleme?
    Wie lange sollte man warten bis man wieder trainieren kann (Leistungssport)?

    Ich hoffe sehr, dass sich jemand findet der mir weiterhelfen kann!

    Bis dahin an alle anderen in derselben Situation: gute Besserung!

    Danke und lg,
    Robert

  7. Hi ihr lieben bin auch ein Opfer dieser Nebenwirkungen werde sogar als hipohonder und heulsuse beschimpft was mehr wehtut vorralem weil es von Freunden und Familie kommt!!! Bin selbstständig als Fitness Trainer was mich nun seit 1monat sehr viel Geld gekostet hat wegen Verdienst Ausfall!!!
    Das schlimme ist das ich immer noch das brennen beim Wasser lassen habe obwohl ich diesen Scheiss genommen habe!!!
    Bin gespannt wie lange es andauert versuche die Tipps aus der Seite zu befolgen hoffe auf baldige Genesung!!!

  8. Hallo an alle durch Fluorchinolone geschädigten Personen,

    Es wird jetzt in der näheren Zukunft endlich etwas voran gehen.
    Ich würde euch bitten, falls ihr helfen wollt, mir eure volle Krankengeschichte bezogen auf Cipro/Avelox/Levofloxacin/FQ an: smo57476@gmail.com zu schicken.
    Ich werde alle Informationen die ihr mir bereit stellt zu 100% vertraulich behandeln und es geht absolut nichts an 3. Parteien ohne eure vorherige Zustimmung (zB für Fernseh-Sendungen, Anwälte, etc…). Die Informationen dienen vorerst lediglich zur Sammlung und Vorbereitung. Sobald es zu einer Fernsehsendung oder ähnlichem kommt werde ich jeden Einzelnen erneut anschreiben und selbigen alle Informationen vorab geben damit ihr entscheiden könnt ob ihr mithelfen wollt oder nicht.

    Die Krankengeschichte sollte eure vollen Namen, Adressen, Telefonnummern, alle Befunde, sowie ein Gedächtnisprotokoll beinhalten. Je detaillierter desto besser auch Dosierung, Dauer der Einnahme, Arzt-bezogene-Informationen (Aufklärung? Indikation? vorherige alternative Antibiotika? etc…).

    Lg,
    Mark

    • Ein erneutes Hallo an die Runde. Sollte noch jemand seine Geschichte teilen wollen bitte ich darum, morgen kommt auf jeden Fall das Kamera-Team vor Ort und ich werde alle die sich gemeldet haben davor noch anschreiben um die Einzelheiten abzuklären.

      Dabei ist noch nicht einmal sicher ob denn die Crew überhaupt einwilligt weitere Geschichten aufzunehmen aber einen Versuch ist es wert. Meine Geschichte wird auf jeden Fall bis ins kleinste Detail gefilmt und dokumentiert und ich werde versuchen dabei auch allgemein über die Risiken der Fluorchinolone aufzuklären.

      Hoffe, dass sich noch ein paar Leute finden. Es reicht wie gesagt euer Name und Geschichte, an: smo57476@gmail.com

      Lg

    • Hallo Mark, wende mich mal direkt an dich. Ich bin aber kaum in der lage längere texte zu verfassen, da ich seit mehr als 5 jahren von unsäglichem leiden wie schmerzen, depressionen, angstgefühlen etc geplagt bin. Kurz: ich bin fertig mit der welt und habe kaum noch lebensmut und wille.Mir wurden furchtbare verdachtsdiagnosen gestellt, cortison, mtx verabreicht, was mich in lebensgefahr brachte. Vor ca 6 jahren wurde mir ciprofloxacin verschrieben auf grund einer immer wiederkehrenden blasenentzündung. Nach den ersten zwei tabletten begann meine stirn derartig anzuschwellen (wie ein alien sah das aus, wirklich heftig), dass ich sofort abgebrochen habe. Mein gedächtnis ist mittlerweile auch derartig beeinträchtigt, so dass ich kaum alles vernünftig zusammentragen kann, was in all diesen darauffolgenden jahrenn vonstatten ging. Was kannst du mir hier raten oder welchen schritt kann ich als nächstes vornehmen. Wie gesagt, ich kann einfach nicht mehr.

      • Steffi,

        Ich kann dir nur sagen was mir persönlich am meisten hilft und was anderen geholfen hat. Ganz gesund wird man wohl sehr schwer, denn die meisten die behaupten, dass sie gesund geworden sind, bei denen ich nachfrage, berichten über (Sehnen-)Schmerzen die selbst nach Jahren immer mal wieder zurück kommen (wenn sie denn überhaupt weggingen) oder psychische Probleme.

        Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit einem hochwertigen Probiotikum (VSL #3), Magnesium Öl (Ancient Minerals) und Angstrom Magnesium (Miracle Mag von 101 healthshop) gemacht. Damit meine ich, dass die Produkte meine starken Sehnenschmerzen leicht lindern. Leider sind sie trotzdem noch sehr stark und ich bin die meiste Zeit des Tages ans Bett gefesselt.
        Ich esse, wie auch vor Cipro, sehr gesund und versuche so, und durch ausreichend Schlaf und viel trinken, durch Zeit langsam meine Situation zu verbessern.

        Dann gibt es noch (intravenös) Magnesium, Glutathion, ACC, NAC, und einen Haufen anderer Sachen über die es gemischte Erfahrungsberichte gibt.

        Was du machst musst du, nach Rücksprache mit einem Arzt, selbst entscheiden. Ich persönlich bin auch manchmal mit meinem Leben gefühlsmässig am „Ende“, vor allem weil mein Leben davor so angenehm und positiv war, aber ich würde bevor ich aufgebe zuvor wirklich alles versuchen, was es gibt, um wieder gesünder zu werden. Auch die riskanteren Sachen. Das ist jedenfalls meine Meinung und mein Vorhaben wenn sich durch den langsameren und vorsichtigeren Weg keine Besserung einstellt.

        Lg

  9. Ich hätte eine Frage betreffs Infusionen – was genau haben Sie bekommen, welche Mengen und wie lange? Ich bekomme seit 4 Wochen Infusionen mit Gluthathion (2g),Vitamin B6, B 12 und C und Alpha-Lipon Säure, mir geht es aber eher schlechter…kann das anfangs sein? Danke schon im Voraus für Ihre Meinung!

  10. Alexander und alle die das lesen, bitte macht Werbung fuer die Petition

    https://weact.campact.de/petitions/warnung-und-eingeschrankter-einsatz-fur-chinolone-antibiotika

    Es muss sich was aendern.

    Hier noch meine Geschichte: hatte mich gerade einigermassen von einer stressfraktur im bein letztes jahr erholt. war 7 monate an kruecken gegangen. Dann wegen bakterien in der prostata seit Freitag dem 13.5. (wie passend) 3 Tabletten (1x Levo, 1x Cipro, 1x Levo) und seit seitdem gings ab.
    Freitag: Schuettelfost, Zittern (Arzt gab mir Cipro als Ersatz fuer Levo – super)
    Samstag: Herzstolpern, Schwaechegefuehl, brennen auf der haut
    Sonntag: Morgens : Steiffheit, dann spaeter Schwaechegefuehl beim Laufen -> war den ganzen Nachmittag im Bett
    Montag: Morgens: Fuehlte mich steiff, alle Knochen knackten nach dem aufwachen. Weiterhin fuehlte ich mich schwach und hatte Verdauungsprobleme
    Dienstag: Nachdem ich mir den Wecker stellte und Nachts 3x aufgestanden bin um was zu trinken war das knacken der Gelenke fast weg.
    Mittwoch-Freitag: Knieschmerzen nach dem Treppensteigen und Sehenschmerzen nach PC benutzung
    Samstag: Nachdem das Wetter waermer ist gehts irgendwie besser, abends aber wieder schmerzende sehnen.
    Sonntag,Montag,bis jetzt: Kann kaum laufen bzw am PC arbeiten wegen schmerzenden Sehnen in armen und beinen. Generell ists morgens eher gut und abends eher schlecht. hinzu kommen morgens hin und wieder komplett eingeschlafene beine bzw kribbeln in den haenden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s