Ciprofloxacin Nebenwirkungen: Höllenritt mit Happy End

Ciprofloxacin Nebenwirkungen haben mein Leben verändert.

Wegen Verdacht auf Blasenentzündung bekam ich für 2 Wochen täglich 500 mg Ciprofloxacin. Nach 10 Tagen begannen meine Hände zu zittern, nach 10 Wochen hatte ich Depressionen und Angstzustände. Es dauerte insgesamt 14 Monate, bis alles überstanden war. Jetzt weiß ich, was gegen diese Ciprofloxacin Nebenwirkungen hilft. Ich bin kein Arzt und verdiene kein Geld mit Gesundheitsratschlägen. Ich möchte meine Erfahrungen als Betroffener einfach veröffentlichen um anderen zu helfen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Meine größte Sorge war die Ungewissheit. Daher habe ich den Verlauf der Ciprofloxacin Nebenwirkungen dokumentiert ebenso wie eine Zusammenfassung aller Symptome. In den letzten 14 Monaten habe ich sehr viele Therapien ausprobiert und grob zusammen gefasst, was hilft – und was nicht. Dabei habe ich heraus gefunden, dass Magnesium eine besondere Rolle spielt.

Ich freue mich über jedes Feedback, Wissensaustausch und hilfreiche Hinweise!

Ciprofloxacin Nebenwirkungen

Ciprofloxacin Nebenwirkungen

Eine Hand voll Pillen hat mein Leben verändert. Bevor ich an den Ciprofloxacin Nebenwirkungen litt, habe ich die Nebenwirkungen auf den Beipackkzetteln mehr oder weniger missachten. „Das passiert nur anderen.“ oder „Was ist schon sehr selten…“ Heute weiß ich, dass es tausende von Menschen geben muss, die unter den Nebenwirkungen von Ciprofloxain oder anderen Fluorchinolonen leiden müssen. Dieses Antibiotikum ist bekannt für seine schlimmen Nebenwirkungen und wird als Reserveantibiotikum eingestuft. Trotzdem wird es jährlich in über 30 Millionen Tagesdosen verabreicht. Die Menge der Menschen, die daher unter den schrecklichen Nebenwirkungen durch Ciprofloxacin und Co. leiden müssen, muss unermesslich groß sein.

Deine Erfahrungen mit Ciprofloxacin Nebenwirkungen

Auf dieser Seite möchte ich viele Erfahrungen teilen. Was ist Deine Geschichte? Was hat bei Dir geholfen? Hier sind meine Erfahrungen zur Therapie der Ciprofloxacin Nebenwirkungen.

(Sorry, wenn das Wort Ciprofloxacin Nebenwirkungen auf dieser Seite etwas oft vor kommt, ich möchte, dass diese Seite auch in Google gefunden wird damit möglichst viele Menschen über dieses Problem Bescheid wissen!)

Ciprofloxacin Nebenwirkungen gehen vorbei

Die wichtigste Nachricht nach 14 Monaten schlimmster Symptome durch Ciprofloxacin Nebenwirkungen: Es geht vorbei. Der merkwürdige Verlauf der Symptome in Schüben, die immer wieder von beschwerdefreien Episoden durchzogen werden, lässt manche Ciprofloxacin Opfer verzweifeln. Am Ende werden die Schübe aber schwächer, die symptomlosen Zeiten werden länger. Und irgendwann ist es vorbei.

Den exakten Verlauf der Ciprofloxacin Nebenwirkungen habe ich so gut es geht dokumentiert.

Wenn Du keine Ciprofloxacin Nebenwirkungen hast und nicht sicher bist, ob Du das Medikament nehmen sollst

Ich bin kein Arzt. Diese Seite soll und kann niemals eine ärztliche Konsultation ersetzen. Ich sage das nicht einfach nur so aus juristischen Gründen, sondern ich bin auch davon überzeugt. Es gibt unendlich viele Ärzte, die keine Ahnung haben.

Meine Empfehlung: Suche Dir einen anderen Arzt, hole Dir eine andere Meinung ein.

Aber: Setze niemals eigenmächtig eine Therapie bei einer ernsten Erkrankung ohne ärztlichen Rat und ohne das Auftreten von Nebenwirkungen ab. Ich meine das wirklich ernst. Am besten lässt Du Dir von Anfang an ein anderes Antibiotikum geben, dass nicht zur Wirkstoffgruppe der Fluorchinolone gehört. Falls Du bereits ein Antibiotikum aus dieser Gruppe hast und noch keine konkreten Symptome dieser Nebenwirkungen hast, sprich so schnell wie möglich mit Deinem Arzt über eine Alternative.

Inzwischen gibt es auch ein Forum, in dem sich betroffene austauschen können:

http://www.fluorchinolone-forum.de

 

Advertisements

848 Gedanken zu „Ciprofloxacin Nebenwirkungen: Höllenritt mit Happy End

  1. Hallo zusammen,
    ich bin gestern zufällig auf diesen Link gestoßen: https://weact.campact.de/petitions/warnung-und-eingeschrankter-einsatz-fur-chinolone-antibiotika
    Es handelt sich um eine Petition gegen Fluorchinolone bzw. deren unnötigen Einsatz. Bitte unbedingt auf der Seite unterschreiben, wenn ihr es nicht schon getan habt.
    Ich kann später gerne meine Geschichte erzählen, aber auch nicht allzu viel Hoffnung machen.
    Vorerst wollte ich erst mal auf den Link aufmerksam machen. Falls er nicht funktionieren sollte, einfach „Sven Forstmann“ und „Petition“ bei google eingeben.
    LG
    Uli

  2. Gute Info, hab dies gleich weitergeleitet, es wäre gut, wenn „alle“ aus diesem Forum unterschreiben würden….es ist Wahnsinn wie oft das Medikament verschrieben wird….da können wir was tun, mit unseren Unterschriften….lg und ein schönes Wochenende – Santa

  3. ich habe vor drei Monaten 14 Tage lang Roxithromycin gegen Borreliose bekommen, mit Erfolg. Die Beschwerden wegen der Borreliose waren weg. Seit 4 Wochen leide ich aber unter den Beschwerden, die bei den Nebenwirkungen von der Behandlung mit Ciprofloxacin auftreten ( Sehnen, Muskel, Gelenkschmerzen. Alle Untersuchungen (Röntgen, Orthopäde, Internist, Urologe…)haben nichts ergeben. Mein Arzt meint auch ich hätte nichts und sehe nicht ein mich krank schreiben zu müssen. Ich brauche keine Krankmeldung, weil ich nicht arbeiten muss, aber ich wäre trotzdem gern wieder schmerzfrei.
    Jetzt habe ich gelesen, dass Nebenwirkungen von Fluorchinolonen auch nach Monaten auftreten können, weiß aber nicht ob Roxithromycin zur Gruppe der Fluorchinolone gehört und ob meine Beschwerden auch Nebenwirkungen sind. Jedenfalls sind die Beschwerden jetzt noch schlimmer als bei der Borreliose. Hat oder hatte jemand ähnliche Erfahrungen machen müssen?
    Es grüßt Ralf Borr!

    • Mir geht es auch so, nach der Einnahme von Ciprohexal 500 mg, war ich meine Blasenentzündung los, aber kurz danach bekam ich starke Muskel-,Gelenkschmerzen. Nach ca 2 Monaten war ich Beschwerdefrei, aber ca nach 3 Monaten waren die Schmerzen wieder da. Was ist.das für Sch
      .. Medizin was wir verordnet von Ärzten bekommen!!!

    • Hallo Ralf, ich bin gerade auf Deinen Beitrag gestoßen.
      Mittlerweile wirst Du sicher wissen, dass Roxithromycin nicht zu den Fluorchinolonen gehört!
      Hat sich bei dir denn eine Besserung ergeben?

      So wie Du das beschreibst, klingt das eher so, dass die diagnostizierte Borilliose noch nicht weg ist.

      • Vermutlich sind es die Beschwerden der Borreliose. Roxithromycin ist bei Borreliose das falsche Antibiotikum und vermutlich komplett wirkungslos.

        • Ich will hier keinen Nebenschauplatz aufmachen. Es geht ja schließlich um Fluorchinolone.

          Allerdings sind Makrolide (auch Roxithromycin) auf jeden Fall in der Leitlinie vertreten. Nur wie immer, ist eine pauschale Aussage, ob das richtig oder falsch ist schwierig, da es sich je nach Stadium auch nochmal unterscheidet.
          Ich stimme Dir aber auch zu, dass es wahrscheinlich nicht zu dem gewünschten Erfolg führt.

  4. Hallo Alexander, könnte ich deine private E-Mail Adresse bekommen? Du kannst sicher noch einige Tipps geben.
    Wäre sehr nett
    LG, Steffi

  5. hallo, ich hatte nach einnahme im letzten sommer symptome wie sehnenschmerzen, muskeln, die sich anfühlten, als wäre eine chemische reaktion im gange (irgendwas mit beton), gelenkschmerzen mit zeitweise steifen fingern. meine ärztin tat irgendwie gar nichts, und der nächste arzt auch nicht, und dann fand ich aber diese seite hier.
    seitdem nehme ich immer einen halben teelöffel sango korallenpulver in wasser, wenn die symptome auftauchen (bei mir auch schubweise). und das pulver hilft bei mir!! hauptbestandteil sind calzium und magnesium, deshalb kam ich drauf.
    also danke für den magnesiumtipp! und danke für die mitteilung, dass es wohl auch mal wieder ganz vorbei sein wird mit den vergiftungserscheinungen. das macht mir hoffnung.

  6. Hallo Miteinander,
    ich habe im Januar 2016 gegen eine Harnwegsinfektion, Cipro verschrieben bekommen.(die genaue Dosierung weiß ich nicht mehr, ich meine 2×500 über 10 Tage)
    Nach 3 Tagen stellte sich eine Nesselsucht mit starken Gelenkschmerzen ein auch das hier schon viel genannte Gelenkknacken begleitet mein Leben, Sehnenschmerzen im Allgemeinen besonders stark an der Achillessehne. Weitere Symptome sind Schwindel, Benommenheit, Antriebslosigkeit und schnelle Erschöpfung mit bleierner Müdigkeit.

    ich setzte Cipro sofort ab.

    Ich habe im letzten Jahr viel probiert, mit und ohne NEM….Präbiotika, Probiotika, Heilerde…und und…ich war bei diversen Ärzten leider ohne weitere Erkenntnisse außer das ich kerngesund bin 🙂

    Lange Rede kurzer Sinn, die Nesselsucht und Gelenkschmerzen habe ich im Griff seit dem ich mich allergenfrei ernähre. Ich bin weiß Gott kein Kostverächter oder Veganer, ich konnte aber eindeutig feststellen das meine Symptome abnehmen, wenn ich um Allergene zu Kreuzallergie Beifuß einen großen Bogen mache.

    Leider kann man Nahrungsmittelunverträglichkeiten nur über eine Ausschlussdiät testen, ich habe zwar nächste Woche einen Allergietest ich denke aber nicht, dass ich hier neue Erkenntnisse erhalte.

    Es sei noch gesagt, dass ich vor Cipro keine Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten hatte.

    • eine vorübergehende Ernährungsumstellung kann viel bewegen…
      wenn man erst mal davon ausgeht, dass so ein Medikament das Immunsystem heftigst durcheinander wirbeln kann, gilt es das Immunsystem zu entlasten um die Selbstheilung zu fördern
      wie lange diese Zeit dauert, ist individuell verschieden
      gruß elke

  7. Meine Frau klagt seit Beginn der Einnahme Ciprofloaxin 500mg Ende Dez.2016 (nach 13 Stk. Cipro abgesetzt) über Sehnenschmerzen, Kribbeln am ganzen Körper,Rauschen im rechten Ohr, Kopfschmerzen und ist psychisch auch am Ende.
    Ihr Hausarzt der das Medikament verschrieben hat, streitet vehement ab das die Beschwerden von Cipro kommen. Er erklärte Ihr das Sie unter Depressionen leide und verschrieb Ihr
    ein Antidepressivum. Am Anfang sah es
    bei Einahme des AD aus das es etwas
    besser würde, jetzt ist es aber schlechter als zuvor. Sie wird das AD
    wieder absetzten.
    Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit zusätzlicher Einahme von Medikamenten bei Ciprobeschwerden?

    • Im Herbst 2014 hab ich vom HNO Ciprofloxacin und Ibuprofen verschrieben bekommen und eine Woche eingenommen. Ich wurde immer niedergeschlagener, eine Depression. Meine Hausärztin wußte keinen Rat. Es hielt ca 4 Monate an.
      Zwei Monate später bekam ich vom HNO wieder Ciprofloxacin, jetzt in Verbindung mit Cortison. Ich bekam Achillessehnenschmerzen, Knieschmerzen, Kribbeln, Herzstolpern. Alle Ärzte winkten ab, auch meine Hausärztin, bis sie eine Patientin mit Achillessehnenriss hatte.
      Auf dieser Seite habe ich die Zusammenhänge erfahren.
      Ich habe hohe Dosen Magnesium eingenommen.
      Gute Besserung

    • Hallo Karin, ich vertrage auch kein einziges Medikament mehr, nicht mal hom. Mittel. Als ich 2011 das erste Mal Cipro genommen habe, hat mann mir auch nach einem Jahr einreden wollen, dass meine Symptome psychosom.bedingt sind und hat mir auch ein Antidepressiva verschrieben. Das hat mir dann den Rest gegeben, hatte alle NW die im Beipackzettel aufgeführt waren und konnte nicht mal mehr alleibe aufstehen. Seit ich das 2.Mal gefloxt bin, nehme ich nix mehr ein (Medikamente)und versuche meinen Zustand irgendwie zu ertragen. LG und gute Besserung Kerstin

    • Ich bekam Cipro pro wegen einer Blasenenentzündung verschrieben,zweimal tägl.jeweils 1 Kapsel morgens/abends.Nach 4 Tagen höllische Magen/Darmkrämpfe tw.Kolikartig sodass ich letztendlich ins Spital eingeliefert werden musste.Konnte nur mit strengster Diät (Mayerkur)und viel Kamillentee ausheilen.Zusätzlich Sehnenschmerzen.Dieses Medikament werde ich nie mehr einnehmen.

  8. Nachdem ich bei einem Arzt der eine Blasenentzündung konstatierte Ciprofloxacin verschrieben bekam,begannen nach 5 Tagen solch grauenhafte Bauchkrämpfe dass ich ins Krankenhaus eingeliefert werden müsste.Zusätzlich habe ich auch noch während eines Schwindelanfalles wo ich über eine Treppe stolperte meine linke Sehne verletzt.Auch nach einigen Tagen kann ich kaum Essen da sofort wieder massivste Magen und Bauchkrämpfe einsetzen.

    • Hallo Mitleidende,
      Ich habe in der Zeit von 11.2016 bis 03.2016 drei schwere Bronchitis-Erkrankungen durchlebt und zur Bekämpfung hartnäckiger Enterobacter cloacae-Erreger insgesamt 3-mal
      5 Tage 2x500mg/tgl. Ciprofloxacin (d.s. insgesamt 15.000mg) verordnet bekommen. Seitdem verspüre ich erhebliche Beschwerden: Unstetige Depressionen, Schlafprobleme, unstetiges starkes Hautjucken ohne äußeres Erscheinungsbild, Schwäche in den Beinen, starke lokal wechselnde Schmerzen in den Fußbereichen.
      Ich weise noch auf einen Visite-Beitrag im NDR in der 11.Wo. 16 hin, in der Patienten und Ärzte über die fatalen Nebenwirkungen von Ciprofloxacin berichteten und Cipro nur noch im Ausnahmefall gelten lassen. In den USA ist für Cipro eine Warnung herausgegeben.

  9. Meine Frau leidet seit 4Monaten (Einnahme Ende Dez 2016) an Nebenwirkungen von Ciprofloaxin. (angefangen mit Sehneschmerzen,kribbeln der Haut, Ohrenrauschen usw.)
    Momentan starke Kopfschmerzen und psychisch am Ende.
    Habe den Hersteller von Cipro geschrieben und letzte Woche meldete sich eine
    Ärtztin von Bayer -Austria am Telefon bei uns. Diese bestätigte mir das Cipro diese Nebenwirkungen hervorruft. Sie meinte das es kein wirksames Gegenmittel bekannt ist und einzig die Einnahme von Magnesium etwas hilft.
    Ebenfalls hat Sie gesagt wenn es nach Ihr ginge müsste mit Warnung auf das Medikament hingewiesen werden und die Ärtzteschaft besser informiert werden.
    Das Problem liegt auch daran das eine Kommission entscheidet wie es am Markt verkauft wir. Wenn es mehr PRO als KONTRA für das Medikament gibt ändert sich nichts. (Leider wird die Dunkelziffer nicht miteinberechnet darum ist es wichtig das
    wir unsere Erfahrungen so weit wie möglich verbreiten)
    Wir sind mit neuen unseren Infos zu unserem Hausarzt gegangen und dieser hat jetzt auch seine Meinung geändert und zugegeben das Cipro schuld an unseren Dilemma ist. (Vorher hatte er fest an Depressionen meiner Frau festgehalten)
    Unser Hausarzt hat auch noch erklärt das Cipro ursprünglich nicht als Antibiotika
    angedacht war sondern zur chemischen Behandlung vorgesehen war.

    Wir müssen uns mit der Ist- Situation abfinden aber werde alle Hebeln in Bewegung setzen um das Problem öffentlich (Medien) zu machen.
    Hoffe Ihr denkt auch so und versucht es ebenfalls um zukünftige OPFER zu vermeiden !

  10. Hey, ich hab vor 2 jahren wegen einer Nebenhodenentzündung einmal 4 wochen lang cipro 500 eingenommen und dann immer wieder mal für paar wochen. Ich hatte leichte probleme mit den sehnen in der rechten schulter ( habe bis vor 4 wochen noch intensiv kraftsport gemacht) und hatte immer schlimmere schmerzen im rechten ellenbogen. Cortison hat den schlimmsten schmerz genommen. Aber ganz weg ging es nie. Ich gehe davon aus das ich die beschädigte sehne durch den intensiven kraftsport zu sehr gereizt habe.
    Aber jetzt das beste : ich hatte vor wenigen monaten einen fernsehbericht über ciprofloxacin gesehen und da verstand ich erst wovon ich meine beschwerden habe.
    Einige monate später bekam ich wieder hodenschmerzen. Beim urologen habe ich gesagt ich bin der meinung meine sehnen werden von cipro geschädigt. Daraufhin hat sie gesagt das ist möglich, sie gibt mir einen anderen wirkstoff. Und ich bekam Levofloxacin. Ich hab mir gedacht die ärztin weiß was sie tut, aber levoflpxacin gehört wie ciprofloxacin zu familie der fluorchinolone.
    Ich hab vor 4 wochen eine tablette genommen. Nach wenigen stunden brannten mir die füße ich bekam tage lang herzrasen und schreckliche angstzustände. Ich konnte vor schmerz nur noch humpeln. Mein rechter ellenbogen tat wieder richtig weh. Hab wieder cortisom spritzen lassen. Ich habe seit dem einen tinitus der mir beim einschlafen auf die nerven geht. Mein rechter fuß schmerzt sehr unangenehm. Und mein linker arm schmerzt auch leicht.
    Meine frage : darf ich die ärztin verklagen, da ich ihr ja ausdrücklich gesagt habe ciprofloxacin schadet meinen sehnen und sie mir dann levofloxacin gegeben hat.
    Ich komme damit nicht klar das ich kein kraftsport mehr machen darf. Seit 6 jahren geh ich 4 – 3 mal die woche ins fitnessstudio. Sport ist für mich mehr als nur ein hobby. Ich bete zu gott das sich das irgendwie bessert. Ich habe auch riesige angst das ich meine arbeit verlieren könnte. Ich bin ja nicht mal versichert.

    • Ja du solltest auch deine Ärztin klagen, wenn ein Behandlungsfehler vorgelegen hat. Nur so kann sich etwas ändern und zukünftige Cipro-Opfer geschützt werden.

    • Hey, ich bins viktor mit dem kommentar vom 27. April.
      Mein orthopäde möchte das ich für längere zeit cortison zu mir nehme. Um den sehnenbeschwerden gegen zu wirken. Er ist der meinung das dass einen großen erfolg geben könnte. Hat jemand von euch schon mal cortisontabletten wegen den schmerzen eingenommen ? Ich hab die tabletten zwar schon geholt. Habe aber wegen dem lovofloxacin panische angst überhaupt irgendwelche tabletten zu nehmen. Hat jeman erfahrungen mit cortison gemacht ?

      • Kann ich nicht empfehlen Cortison. ..Habe Spritzen in den Facettengelenke bekommen da waren die Symptome gleich wieder verstärkt da. ….

        • Nach der Einnahme von Ciprofloxaxin und gleichzeitig Cortisonspritzen fingen die fürchterlichen Achillessehnenbeschwerden erst an. Meine Hausärztin meinte, dass hätte nichts miteinander zu tun. Ein halbes Jahr später hat sie eine Patientin gehabt, deren Sehne gerissen ist und hat ihre Meinung geändert.
          LG

  11. Hallo,

    dein Beitrag hat mir die Augen geöffnet. Mir ging es extakt genau so! Den Text hätte auch ich schreiben können. Es fällt mir ein Stein von Herzen und das ich jetzt was fassbares habe dasdiese Symptome hervor rufen und ich nicht als psycho abgestempelt werde der von Arzt zu Arzt rennt.

    Ich danke Dir

    Steffi

  12. Hallo! Es ist dringend! Mein Mann war wegen einer Blasenentzündung im Krankenhaus und bekam Ciprohexal 500. Heute habe ich ihn aus dem Krankenhaus abgeholt und er hat ein großflächiges Nesselbrand ähnliches Ekzem am Po und am Bein. Im Krankenhaus sagte man ihm, dass er wohl aalergisch auf den Gummi in den Trombosestrümpfen und der Unterlage reagiert. Ich vermute vielmehr, dass es von den Antibiotika kommt. Nun hat er aber noch Tabletten mit nach Hause bekommen, die er noch weiter nehmen soll. Heute ist Samstag, er könnte frühestens Montagmorgen zu seiner Hausärztin. Soll er die Tabletten einfach so jetzt absetzen? Das halte ich nicht für gut. vielleicht zusätzlich Magnesium?

  13. Ich bin völlig geschockt und fassungslos!
    Vor 6 Tagen habe ich Cipro zusammen mit Cortison verschrieben bekommen. Am 3. Tage bekam ich Schüttelfrost und Herzrasen, Symptome die ich schon einmal aufgrund der Einnahme eines anderen Antibiotika bekommen hatte und damals sogar folgend zu einem allergischen Schock führte. Aus Angst wieder einen solchen zu erleiden, habe ich Cipro daraufhin sofort abgesetzt und bin im Zuge meiner Recherche auf diese Seite gestoßen. Auch bei mir gab’s keine Aufklärung seitens des Arztes und eine eindeutige bakterielle Entzündung war noch nicht einmal erwiesen!
    Nach dem Absetzen haben sich bisher keine Symtome mehr gezeigt, nehme jetzt allerdings prophylaktisch Magnesium und Kalzium ein, in der Hoffnung, dass sich Schaden verhindern lässt und werde natürlich genauestens beobachten wie es mir in den nächsten Wochen geht.
    Meine Gedanken sind bei allen die diesbezüglich Schlimmers erleben müssen. Seid stark und haltet durch!
    Und Danke an den Urheber dieser Seite, für die ausführliche Aufklärung, Hilfestellung und die Möglichkeit zum Austausch!

  14. Hallo, danke für die info. Auch ich wurde bei einer Blasenentzündung mit Ciprohexsl 500 mg behandelt. Die Beschwerden d. Blasenentzündung waren bekämpft. Aber 1 Woche danach bekam ich sehr starke Muskelschmerzen über den gesamten Rücken , die sich auch in den Arm ausbreiteten. Dies sagte ich auch meinen Arzt, der nur sagte kann nicht von der Arzenei sein hat noch nie davon gehört. Nach 2 Monaten war ich Schmerzfrei. Aber nach 3 Monaten kamen die Schmerzen verstärkt wieder. Ich bin sehr sportlich & kann nun meinen Sport nicht ausüben, da ich die linke Seite ( Arm & Rücken) ohne Schmerzen nicht mehr belasten kann. Nun hoffe ich das ich auch nach 14 Monaten beschwerdefrei bin. Ich werde dieses Medikament meiden.!!!

  15. Nach einmaliger intravenöser Behandlung mit Ciprofloxacin Venenentzündung…. nach Einnahme von nur
    2 Tabletten massive Darmblutungen
    Internisten Meinung das kann nicht von dem AB kommen 🙂
    Ich nehme es nicht mehr

  16. Habe seit 2 Jahren eine Chemotherapie wegen Darmkrebs erhalten. Habe dann eines Tages massive Blutungen im Urin gehabt.ich habe im Krankenhaus eine Notaufnahme aufgesucht . Dort hat mir der Artzt wegen Blasenentzündung Ciprofloxacin gegeben. Ich sollte 2 mal täglich eine Tablette nehmen ,was ich auch tat. Bei der Einnahme bekam ich schon Herzrasen, Muskel- und Gelenkschmerzen,brennen am ganzen Körper. Ich informierte meinen Onkologen. Ich sollte die Tabletten zu Ende nehmen. Nach Beendigung der Einnahme ( die Beschwerde blieben) erhielt ich meine Chemotherapie weiter. Mit dem Erfolg das ich meinen rechten Arm nur noch eingeschränkt bewegen kann, starke Gelenkschmerzen und nur noch ca. 1 Stunde laufen kann ( nur mit schmerzen) nicht mehr sitzen kann und einiges mehr. Auch ich wurde abgestempelt das das nicht von dem Medikament sein kann. Die Blasenentzüng tritt weiter sporadisch auf. Ich habe den Verdacht mir kann niemand mehr helfen.
    Es ist nur böse das man von einem Arzt Hilfe erwartet und so enttäuscht wird.

  17. Hallo wegen anscheinender Blasenentzündung welche wahrscheinlich gar keine ist (ich denke wegen dünnen Schleimhäuten da ich gegen 70 gehe …habe keinen Harndrang und keine besondere Schmerzen ,,,nur etwas frisches Blut im Urin welches aber am gleichen Tag verschwand….dafür wurde mir letzte Woche Norflocin -Wirkstoff Nordfalxin Antibiotika -Chinolon also es gehört zur Gruppe der Fluochinolone !
    Am ersten Tag Kopfschmerzen und am 2 Tag nach der 3 Tablette abends strke Kopfschmerzen und Nachts Wahnvorstellungen …nun Benommenheit etc….
    ich habe das Medikament nun sofort abgesetzt !
    Unglaublich ,dass man ohne zu sagen welches Risiko diese Pille in sich hat das verschreibt! Ich bin entsetzt !!!
    Ich habe nun auch die Petition unterschrieben und hoffe,dass dieses Teufelszeug mal vom Markt genommen wird !

    Werde dann auch in meinem Blog vor diesem Gift warnen !

  18. Hey ich habe Mittwoch das Medikament bekommen und seit drei Tagen nehme ich es und zwar 250 g ich habe Bauchweh, Appetitlosigkeit, schnupfen, große Rückenschmerzen, juck Reiz an der Haut, mein fuss hat auch ab und zu weh getan, ich habe auch das Gefühl das meine Niere brennt, ich habe das Medikament für blasenentündung bekommen und scheiden Entzündung, ich muss jetzt noch drei Tabletten nehmen bis Sonntag früh, mir wurde gesagt ich bin da nach Beschwerden frei

    • Hört sich nicht gut an.
      Würde an Deiner Stelle sofort Arzt aufsuchen und ggf. sofort Medikament absetzen.
      Bei meiner Frau war es ähnlich aber leider hat Sie der Hausarzt überredet das Medikament weiter zu nehmen. Sie ledet seither (ca.7 Monate an starken Nebenwirkungen)

  19. Mir wurde Ciprofloxazin (500) wegen einer bakteriellen Infektion in den Ohren mit Tinnitus verschrieben.
    Ich habe es nun den 4. Tag eingenommen. Bis gestern ging es mir besser, ab heute deutlich schlechter. Konnte nur noch liegen. Folgende Symptome: Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwindelgefühl, Unruhe, Schlafstörungen, allgemeines Schwächegefühl, Konzentrationsstörungen.
    Als ich bei Sanego auf den Link zur Ciprohilfe stieß und las, dass Ciprofloxazin auch Tinnitus verursachen (!) kann (ich nehme es ja DAGEGEN ein!) und ich meine seltsamen Zustände hier bestätigt fand, habe ich das Medikament sofort abgesetzt.
    Ich möchte noch ergänzend erwähnen, dass Cipro ein beliebtes Mittel gegen Blasenentzündungen ist. Wird gerne auch von Frauenärzten verschrieben. Ich bekam es mehrmals vor etwa 10 Jahren. Damals vertrug ich es ganz gut (allerdings nur 100 mg).
    Ich hoffe, dass ich jetzt keine dauerhaften Nebenwirkungen haben werde.
    Seit Jahren habe ich Probleme mit Muskel- und Nervenschmerzen sowie rheumatischen Beschwerden. Es liegt ein Verdacht auf Fibromyalgie vor. Nachgewiesen werden konnte bisher nichts. Ob dies mit dem Cipro zusammenhängt, kann ich hier daher nicht sagen.
    Jedenfalls werde ich ab jetzt auch verstärkt Magnesium nehmen. Ich hoffe, dass ich auf diese Weise meinen Tinnitus wegbekomme und ansonsten werde ich erstmal nichts einnehmen …
    Liebe Grüße und danke für diese Seite!

  20. Ich nehme heute den 4 ten Tag cipro wegen einem forunkel mit geschwollenen lymphknoten. Nebenwirkungen wie Schwindel, Kopfdruck waren das kleinste Übel . Auf meiner Heimfahrt von der Arbeit überkam mich eine heftige Attacke: Herz rasen , Angst und Panik ….. erst dann las ich die Nebenwirkungen und bin schockiert 😱 Hoffe , dass es schnell vorbei geht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s